Fragen zum Rechnungswesen

Fragen die die Welt bewegen … 🙂 Zumindest die des externen Rechnungswesens und die immer wieder gerne in Klausuren gestellt werden. 

Viel Spaß beim Lösen !

431
Erzeugt am Von Holger Zensen

Teste Dein Wissen 🙂 Teil 1

1 / 20

Die Standardabschreibemethode nach der KomHVO NRW ist die ...

2 / 20

Welches Gesetz/Verordnung enthält keine Vorschriften zur kommunalen Buchführung?

3 / 20

Was ist Bestandteil des Jahresabschlusses?

4 / 20

Sonderposten …

5 / 20

Jeder zu buchende Geschäftsvorfall führt in der doppelten kaufmännischen Buchführung zwangsläufig …

6 / 20

Ertragsminderungen werden gebucht im …

7 / 20

Für welchen der folgenden Sachverhalte muss eine Rückstellung gebildet werden?

8 / 20

Bei einem Geschäftsvorfall …

9 / 20

Nach welchem Kriterium wird die PASSIV-Seite der Bilanz geordnet?

10 / 20

Die Gliederung der kommunalen Bilanz erfolgt …

11 / 20

Forderungen sind zu buchen, ...

12 / 20

Durch die ertragswirksame Auflösung von Rückstellungen …

13 / 20

Aktive Bestandskonten …

14 / 20

Das Imparitätsprinzip …

15 / 20

Bei der linearen Abschreibung ist der jährliche Abschreibungsbetrag:

16 / 20

Die Nichterfassung von Abschreibungen führt …

17 / 20

Kann die Finanzbuchhaltung einem Dritten übertragen werden?

18 / 20

Der Kauf eines Grundstückes durch Überweisung ist …

19 / 20

Erträge …

20 / 20

Was bedeutet der Begriff Bilanzverlängerung?

Prozentzahl richtiger Antworten:

The average score is 85%

0%

330
Erzeugt am Von Holger Zensen

Teste Dein Wissen 🙂 Teil 2

1 / 14

Die Gemeindehaushaltsverordnung NRW (GemHVO) wurde zum 01.01.2019 durch welche Verordnung abgelöst?

2 / 14

In der Bilanz steht das Vermögen auf der:

3 / 14

Die Anwendung des Systems der doppelten kaufmännischen Buchführung ...

4 / 14

Die Finanzrechnung ...

5 / 14

Das Infrastrukturvermögen ...

6 / 14

Die Gliederung der Vermögensposten in der Bilanz erfolgt nach:

7 / 14

Die Summen sowohl der Aktiva als auch der Passiva einer Bilanz ...

8 / 14

Bestandskonten ...

9 / 14

Dauerhafte Wertsteigerungen über die ursprünglichen Anschaffungskosten hinaus ...

10 / 14

Bei einem zusammengesetzten Buchungssatz müssen mindestens *** Sachkonten angesprochen werden.

11 / 14

Der Aufwandsbegriff beschreibt

12 / 14

Die sachliche Pflege eines Sachkontos erfolgt im Buchungsjournal.

13 / 14

Die chronologische Aufzeichnung aller Geschäftsvorfälle erfolgt im Grundbuch.

14 / 14

Die kaufmännische Buchführungspflicht für eine Kommune ergibt sich u.a. aus § 27 GemHVO.

Prozentzahl richtiger Antworten:

The average score is 81%

0%

249
Erzeugt am Von Holger Zensen

Multiple Choice

1 / 13

Grundstücke ...

2 / 13

Der Kauf von Streusalz für den Wintervorrat gegen sofortige Überweisung ist ein*e

3 / 13

Die Buchung einer Forderung ist ein*e

4 / 13

Die Buchung einer Rückstellung ist ein*e

5 / 13

Der Kauf eines KFZ auf Ziel ist ein*e

6 / 13

Der Zahlungseingang einer geforderten Grundsteuerschuld ist ein*e

7 / 13

Der Barverkauf eines Buches im Museumsshop ist ein(e)

8 / 13

Das Nettogeldvermögen errechnet sich aus der Formel

9 / 13

Das Inventar wird

10 / 13

Das Inventar wird

11 / 13

Die Ergebnisse im Haushaltsplan und im Jahresabschluss…

12 / 13

Nach welchem Kriterium wird die PASSIV-Seite der Bilanz geordnet?

13 / 13

Aus welchen 3 Elementen besteht das 3-Komponenten-System des NKF?

Prozentzahl richtiger Antworten:

The average score is 51%

0%

 

Hilfe gewünscht? Drück mich!
Consent Management Platform von Real Cookie Banner